DE EN IT RU
Baden bei Wien

Badens UNESCO-Weltkulturerbe-Nominierung auf Hochtouren

Arbeitsgruppen erstellen Inhalte des Managementplanes


Die Vorbereitungen für die Nominierung Badens im Kreise der „Great Spas of Europe" laufen auf Hochtouren. Während internationale Experten die Einreichunterlagen diskutieren und verfassen, beginnt in Baden die Erstellung des Teil-Managementplanes. In 15 Arbeitsgruppen werden Experten aus der Zivilgesellschaft gemeinsam mit je einem Vertreter der  Badener Gemeinderatsparteien die Inhalte für den Aktionsteil dieses Planes zusammenstellen. 

Der Managementplan ist Teil der Nominierungsunterlagen. Er besteht aus einem wissenschaftlichen Teil, in dem das Weltkulturerbe beschrieben und begründet wird sowie die rechtlichen Bestimmungen zum Erhalt desselben dargestellt werden. Im zweiten Teil geht es um die Bewertung von Chancen und Herausforderungen für das Welterbe sowie die Entwicklung eines Aktionsplanes, in dem die im Zusammenhang mit dem Welterbe geplanten Maßnahmen der nächsten fünf Jahre verzeichnet werden. „Die Anerkennung als Weltkulturerbe ist für Badens Zukunft eine große Chance und geht alle Badener und Badenerinnen an. Deshalb ist es auch der UNESCO wichtig, dass  dieser Entwicklungsplan gemeinsam von Gemeindemandataren, Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wird", so Bürgermeister Stefan Szirucsek.

 

 

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer